Schutzgebiet "Kiesgrube Gündlingen"

Die "Kiesgrube Gündlingen" ist ein kleines Naturparadies

Die Kiesgrube Gündlingen ist ca. 1 Hekar groß und liegt leicht abseits östlich der Landstraße L134 zwischen Gündlingen und Ihringen, in etwa auf halber Strecke. Es handelt sich um ein sehr kleines Biotop, dafür aber mit einem sehr guten Entwicklungspotenzial.

 

Am 27. März 2021 begann die erste Pflegemaßnahme mit der Pflanzung von 16 kleinen Schwarzerlen, eine freundliche Spende des NABU Freiburg. In dem Wäldchen befinden sich einige Tümpel und damit ideale Lebensbedingungen für Frösche und Molche. Der Kiesgrube kommt eine wichtige Bedeutung in unserer Agrarlandschaft zu, da sie vielen Arten als Rückzugsgebiet dient und neben Amphibien auch anderen Tieren Nistmöglichkeiten, Nahrung, Schutz und Deckung bietet. Das Biotop ist aktuell in keinem guten Zustand. Jahrelange illegale Müllentsorgung und Verwilderung machen einige Pflegemaßnahmen notwendig. Neben der Pflanzung der vom NABU Freiburg zur Verfügung gestellten Schwarzerlen wurden außerdem Schilder mit dem Hinweis, dass das Abladen von Müll im Biotop verboten ist, aufgestellt.

 

Die erste Müllsammelaktion startete am 24. April 2021 mit vielen Helfern aus unserer NABU-Ortsgruppe Breisach und einigen interessierten Bürgern aus Gündlingen. Am Ende des Arbeitseinsatzes kam jede Menge Bauschutt und Unrat zum Vorschein. Der Container war schnell gefüllt und die Kiesgrube war wieder ein Stück sauberer. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Stadt Breisach für die kostenfreie Gestellung des Bauschuttcontainers.

 

Den nächsten Schritt gehen wir dann im Herbst mir einer Baumschnittaktion, die für den Erhalt des Biotops sehr wichtig ist. Unsere vor einigen Wochen gepflanzten Schwarzerlen wachsen sehr gut und nehmen den Standort am Ostrand der Kiesgrube an.

 

Die NABU-Gruppe freut sich schon auf die nächsten Einsätze zum Erhalt des Biotops. Weitere Helfer sind gerne willkommen, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Geografische Lage:

© OpenStreetMap-Mitwirkende
© OpenStreetMap-Mitwirkende
© OpenStreetMap-Mitwirkende
© OpenStreetMap-Mitwirkende


Artikel im "Reblandkurier" (WZO) vom 09. Juni 2021:


Artikel in der "Badischen Zeitung" vom 10. April 2021:


Eindrücke aus dem Schutzgebiet

Bilder aus Januar 2021:


Bilder aus März 2021 (Baumpflanzaktion):


Bilder aus April 2021 (Müllsammelaktion):