Schleiereulen-Nisthilfe erfolgreich bei Hochstetten installiert

Breisach, den 12.11.2022

 

Nach reichlicher Vorbereitung hat der NABU Breisach-Westlicher Tuniberg am 07.11.2022 einen Nistkasten für Schleiereulen unter Anleitung unseres Mitglieds Tilman König montiert. Der Kasten wurde vom NABU Südbaden gespendet, die Örtlichkeit (ein alter Schuppen am Salzlager bei Hochstetten) wurde von der Stadt Breisach zur Verfügung gestellt. Ein besonderer Dank gilt zum einen der Stadt für das großzügige Bereitstellung der Scheune, zum anderen aber auch den Mitarbeitern des Bauhofs Breisach, die uns tatkräftig zur Seite standen. Ausgestattet mit einem Hubsteiger war der Nistkasten schnell an Ort und Stelle. Besonders gefreut hat uns die Information, dass Mitarbeiter des Bauhofs bereits Eulen auf dem Gelände gesichtet hatten, was die Erfolgschancen sicherlich steigert. Wir werden die Entwicklung vor Ort beobachten und werden evtl. eine Wildtierkamera installieren um die Bewegungen am Eingang zu beobachten. Ein Landwirt aus Breisach hat bereits Interesse bekundet, einen weiteren Nistkasten in seiner Scheune aufzuhängen. Auf diese Weise unterstützen wir die Schleiereule auf der Suche nach geeigneten Nistmöglichkeiten, denn Scheunen werden leider oft abgerissen oder abgeriegelt. Wir werden zukünftig weiterhin versuchen, diesen tollen Geschöpfen der Nacht zu helfen.

 

Weitere Infos zu Schleiereule finden Sie hier: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/1977-schleiereule/index.html


Jahreshauptversammlung NABU Breisach-Westlicher Tuniberg am 28.10.2022

Viel erreicht - aber mehr noch zu tunJahreshauptversammlung gibt Überblick über zahlreiche Aktivitäten und neue Vorhaben.

Breisach, den 07.11.2022

 

Gut besucht war der Niederrimsinger Gemeindesaal am 28.10. anlässlich der alljährlich stattfindenden Jahreshauptversammlung des NABU Breisach -Westlicher Tuniberg. Neben mehreren Breisacher Gemeinderäten, NABU-Repräsentanten weiterer Ortsgruppen sowie des NABU Südbaden vertreten durch Bernd Uhlmann, waren auch Niederrimsingens Ortsvorsteher Frank Greschel, der erste Beigeordnete der Stadt Breisach Carsten Müller und Breisachs Bürgermeister Oliver Rein anwesend. Oliver Rein begrüßte den engagierten Einsatz und die gute wie vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen NABU Breisach und der Stadtverwaltung. „Der NABU macht und fordert nicht nur“, so sein lobendes Zwischenfazit der erst gut zwei Jahre bestehenden Breisacher NABU-Ortsgruppe. Er versprach auch weiterhin regelmäßige Treffen zwischen Stadtverwaltung und NABU. August Wagner als Fraktionsvorsitzender der Grünen im Breisacher Gemeinderat bedankte sich in seinem Grußwort ebenfalls für die NABU-Naturschutzaktivitäten.

 

Für weitere zwei Jahre wurden die NABU-Sprecher Werner Gutgsell, Daniel Klein und Dr. Manfred Harms bestätigt. Nach der Wahl der Sprecher wurden Elke Weckerle (Kassenwart), Roswitha Mühlbach (Schriftführerin) sowie Tilman König, Sandra Otzko, Konstantin Fütterer und Kerstin Hennig als Beiräte zur Unterstützung der Vorstandsarbeit berufen.

 

Werner Gutgsell moderierte den Abend und stellte gemeinsam mit den aktiven Mitgliedern 13 durchgeführte NABU-Projekte unterschiedlichster Art und Weise vor.

 

Die erfolgreiche Bewerbung Breisachs beim vom Bundesministerium für Bildung & Forschung geförderten Wettbewerb „Kleinstadt Klimafit 2022“ gilt es besonders hervorzuheben. Nun werden Maßnahmen zum Klimaschutz gemeinsam mit der Bevölkerung erarbeitet und konkret umgesetzt. Koordiniert werden die Aktionen von der Klimaschutzbeauftragten der Stadt Breisach, Anna-Maria Nießen und der NABU-Beirätin Sandra Otzko.

 

Weiterer Schwerpunkt ist die Aufwertung der „Kiesgrube Gündlingen“ zu einem artenreichen Amphibienbiotop. Eine Bewerbung beim Ministerium für Umwelt, Klima & Energiewirtschaft Baden-Württemberg für die Kiesgrube war erfolgreich, welches die Sanierung von 220 Gewässerkomplexen im Land organisiert. Maßnahmen werden mit dem Landschaftserhaltungsverband unterstützt.

 

Geplant ist die Fortführung von Baumscheibenaktionen, in welchen gemeinsam mit den Anwohnern die Bepflanzung mit heimischen Blühpflanzen erfolgt – dankbar unterstützt von Stadtverwaltung Breisach, Städtischem Bauhof und Unternehmen wie der Breisacher Gärtnerei Blumen-Güth.

 

„Bäume sind die Klimaanlagen unserer Städte“ so NABU-Sprecher Dr. Manfred Harms in einem aufrüttelnden Arten- und Klimaschutz-Vortrag. „Wir können deren Bedeutung gar nicht hoch genug einschätzen. Jeder Baum filtert Abgase, spendet reinsten Sauerstoff und kühlt die Umgebung. Als Dank sollten wir Anwohner den Bäumen helfen - beispielsweise mit Gießen zur Unterstützung städtischer Bewässerungsmaßnahmen.“

 

Einer der neu gewählten Beiräte, Tilman König, berichtete eindrucksvoll von der Schönheit beobachteter Tier- und Pflanzenarten bei erfolgten NABU-Exkursionen in den Tuniberg – unter Führung von Biologen der Universität Freiburg. „Jedes Exemplar ist ein kleines Wunder. Diese Artenvielfalt zu erhalten ist Motivation unserer ehrenamtlichen Arbeit“ erläuterte König.

 

Elke Weckerle berichtet von den Arbeiten im NABU-Naturgarten in Niederrimsingen, welches inzwischen zu einem echten Kleinod gestaltet wurde. Dieses Naturareal mit wunderbarer Tier- und Pflanzenwelt und toller Aussicht bis zu den Vogesen steht allen Bürgern offen.

 

Die Badische Zeitung berichtete am 07.11.2022 zur JHV, hier der Link

Download
Präsentation JHV NABU Breisach-Westlicher Tuniberg 2022
Präsentation JHV NABU Breisach-Westliche
Adobe Acrobat Dokument 20.7 MB

Die wiedergewählten Sprecher und die Beiräte. Von links nach rechts:

Manfred Harms, Werner Gutgsell, Roswitha Mühlbach, Tilman König,

Sandra Otzko, Kerstin Hennig, Elke Weckerle und Daniel Klein.


Breisach wird Klimafit!

Startschuss-Veranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern aus Breisach im NABU-Garten Niederrimsingen

Breisach, den 06.11.2022

 

Am 05. November 2022 gab es den Startschuss zum Projekt "Kleinstadt Klimafit" in Breisach (Details zu Klimafit siehe Beitrag unten). Aus der Bevölkerung kamen 14 Interessierte in den NABU-Garten nach Niederrimsingen. Nach einer kleinen Führung durch den Garten stimmte Anna-Maria Nießen (Klimaschutzmanagerin der Stadt Breisach) die Gruppe auf einen offenen Dialog ein und erklärte das Projekt "Kleinstadt Klimafit". Gemeinsam wurden im Rahmen eines Workshops Ideen gesammelt, wie Breisach klimafit werden kann. Hierbei legte die Teilnehmer den Fokus auf "Klimaschutz" und "Klimaanpassung". Der Austausch ergab zahlreiche kreative Ideen, welche an der Wand des NABU-Häuschens zusammengetragen wurden. Zum Abschluss waren alle Teilnehmer eingeladen, den Kräutergarten an der neu errichteten Trockenmauer im NABU-Garten zu bepflanzen. Ein schöner Abschluß des Nachmittags. Klimafit ist nun gestartet und wird in den nächsten Monaten fortgeführt! Veranstaltungen und Informationen werden rechtzeitig in der Presse angekündigt.

 

 

Über das Einbinden von "Kleinstadt Klimafit" in die Stadtgeflüster-Kolumne in "Breisach Aktuell" haben wir uns sehr gefreut. Das Projekt bekommt dadurch mehr Aufmerksamkeit. Vielen Dank an Bernd Hein!

 


Breisach gewinnt beim Klimafit-Wettbewerb

Kooperation zwischen der Stadt Breisach und dem NABU

Klicken Sie hier für weiterführende Infos zum Wettbewerb


Rückblick auf unsere Exkursion am Tuniberg

Breisach, den 11.07.2022

 

Bei bestem Wetter und guter Laune ging es am 10. Juli 2022 morgens um 9.00 Uhr beim NABU-Garten in Niederrimsingen los. Eine Gruppe von ca. 20. Teilnehmern brach zu einer Wanderung über den Tuniberg auf. Bereits der Weg nach Opfingen war ornithologisch sehr interessant. Wir entdeckten Bussarde, Falken, den verhältnismäßig selten vorkommenden Rotmilan und natürlich Bienenfresser. Vorbei an Lösswänden mit Bienenfresser-Kolonien ging es in Richtung Wildbienen-Lehrgarten. Dort erhielt die Gruppe eine sehr fachkundige Führung, geleitet durch die Biologinnen Vivien von Königslöw und Gita Benadi von der Universität Freiburg. Wir konnten einiges über Wildbienen und deren Lebensweise lernen, ebenso über die für Bienen geeigneten Blühpflanzen. Auf dem Rückweg nach Niederrimsingen machten wir Halt auf dem Tuniberg-Grundstück unseres Mitglieds Konstantin in der Nähe von Tiengen, auf welchem eine Streuobstwiese entsteht. Dort gab es für jeden ein sehr willkommenes Erfrischungsgetränk und eine kleine Stärkung. Von dort aus war es dann nicht mehr weit bis zu unserem Ausgangspunkt und wir erreichten nach 13 km Wanderstrecke wieder Niederrimsingen. Es war ein toller Tag und sicherlich nicht unser letzter Ausflug in die herrliche Natur unserer Umgebung.

 

Weitere Infos zum Wildbienen-Lehrgarten finden Sie hier

Eine etwas größere Auswahl an Bildern finden Sie hier


Großes Interesse am Tag der offenen Gärten

Breisach, den 29.06.2022

 

Am 25.06.2022 war ein besonderer Tag für unsere NABU-Gruppe. Vier Mitglieder des NABU Breisach-Westlicher Tuniberg öffneten zeitgleich ihre Privatgärten für Jedermann und gaben Tipps rund um das naturnahe Gärtnern. Dabei konnten die Besucher die Vielfältigkeit der Gärten kennenlernen und erfahren wie man mehr Natur im eigenen Garten zulassen kann. Die große Zustimmung hat uns wieder einmal begeistert, weshalb wir die Aktion im Jahr 2023 mit Sicherheit wiederholen werden. An dieser Stelle vielen Dank an die Familien Weber, König, Weckerle und Klein für die öffentliche Präsentation ihrer Gärten und die Verkostung der Besucher.


Offene Gärten der NABU-Mitglieder am Samstag, den 25. Juni 2022

Beispiele für die naturnahe Gartengestaltung

Vier Mitglieder des NABU Breisach-Westlicher Tuniberg öffnen am 25. Juni ihre privaten Gärten für interessierte Besucher. In jedem Garten steht mindestens ein Mitglied aus dem Team der NABU-Gartenberatung für alle Fragen zur Verfügung.  Jeder private Garten wird durch die Anlage von einheimischen Gehölzen und Blühpflanzen zu einem Trittstein im Biotopverbund. Besucher erfahren in den Gärten einiges über den Artenschutz und wie der eigene Garten dabei hilft, Lebensräume zu verbinden.

 

 

Copyright - NABU-Eric Neuling

 

Termin: Samstag, 25. Juni 2022 von 16.00 bis 19.00 Uhr

 

Adressen der Gärten:

 

Garten Familie Klein, Hohweg 25, D-79206 Breisach-Gündlingen

Garten Familie König, Attilastr. 4b, D-79206 Breisach-Niederrimsingen

Garten Familie Weckerle, Steige 6, D-79206 Breisach- Niederrimsingen

Garten Familie Weber, Gündlinger Str. 22, D-79206 Breisach-Niederrimsingen

 

Besuchen Sie einen oder mehrere Gärten und lassen Sie sich für eine naturnahe Gartengestaltung begeistern - wir freuen uns!


Es gibt einen Gewinner für unser Gewinnspiel aus der NABU-Garteneröffnung

Breisach, den 31.05.2022

Der Gewinner unseres Gewinnspiels heißt Thomas Schliemann und kommt aus Niederrimsingen. Thomas hat unsere Schätzfrage ("wieviele Mitglieder hat die NABU-Gruppe Breisach-Westlicher Tuniberg Stand März 2022?") am genausten beantwortet. Er erreichte bei seiner Schätzung von 226 Mitgliedern fast eine Punktlandung. Ganz genau sind es 220 Mitglieder, Tendenz steigend. Der Gewinn beinhaltet eine Pflanzschale bestückt mit einheimischen, insektenfreundlichen Blühpflanzen für den Garten. Die ganze NABU-Gruppe gratuliert dem Gewinner und wünscht viel Erfolg beim naturnahen Gärtnern.


Offizielle Eröffnung des NABU-Gartens war ein tolles Ereignis

Breisach, den 26.05.2022

Am 21. Mai 2022 war es endlich soweit! Bei sommerlichen Temperaturen wurde der NABU-Naturgarten für alle Liebhaber der naturnahen Gartengestaltung eröffnet.

 

Neben vielen Besuchern aus Breisach und Umgebung waren auch Vertreter aus den NABU Gruppen Südbaden, Freiburg, Kaiserstuhl, Emmendingen und Markräflerland anwesend.  Nach den Gartenführungen konnten sich die Besucher bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken stärken und im Austausch sich über den Naturgarten informieren.  Der Beigeordnete der Stadt Breisach, Herr Carsten Müller lobte das Engagement der NABU-Gruppe und verwies auf die Wichtigkeit der ehrenamtlichen NABU-Arbeit. Die NABU-Aktiven haben sich über das Interesse und sehr gefreut. Die Führungen durch den Garten haben allen Spaß gemacht und unsere Mitglieder auch etwas mit Stolz über das Geschaffene erfüllt. Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer und Helferinnen.



Gemeinsame Begehung der Gündlinger Kiesgrube mit der Stadt Breisach

Breisach, den 12.05.2022

 

Am 05. Mai 2022 konnten sich Oliver Rein (Bürgermeister der Stadt Breisach), Carsten Müller (1. Beigeordneter der Stadt Breisach) sowie Thomas Vierlinger (Ortsvorsteher von Gündlingen) ein Bild der gelaufenen Arbeiten in der Gündlinger Kiesgrube machen. Begleitet wurden wir von Christine Weirich (Badische Zeitung). Wir konnten die Wichtigkeit und die Ziele unserer Arbeit in der Kiesgrube gut vermitteln. Im Herbst geht es dann mit Baggerarbeiten weiter.


Baumscheibenaktion in Oberrimsingen

Breisach, den 05.05.2022

 

Am 30. April 2022 haben wir unsere erfolgreiche Baumscheibenaktion in der Erich-Kiehn-Straße in Oberrimsingen fortgesetzt. Zahlreiche Familien mit Kindern waren dabei und halfen mit, die Baumscheiben zu bepflanzen. Die Aktion wurde wieder unterstützt von der Stadt Breisach, der Ortsverwaltung Oberrimsingen und der Gärtnerei Blumen-Güth.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten und an unsere Baumscheiben Gruppe um Kerstin Hennig und Tilman König.


Auszeichnung des Breisacher Waldschwimm-bads mit der Fledermausplakette des NABU Südbaden

Breisach, den 27.04.2022

 

Tolle Aktion am Waldschwimmbad in Breisach - Schwimmmeister Uwe Brenn kümmert sich um eine Wochenstube von einer bis dahin nicht identifizierten Fledermausart. Das Ganze wird abgerundet durch einen wirklich gelungenen Artikel der Badischen Zeitung. Danke an alle Beteiligten!

 

Am 13. Mai haben wir uns nochmal mit Beate Hippchen vom NABU Südbaden getroffen um die Wochenstube genauer zu untersuchen. Wir haben am Standort Waldschwimmbad 75 Exemplare gezählt. Die Ultraschalldetektoren haben uns verraten, dass es sich um Mückenfledermäuse handelt. Diese Art kommt eher selten vor, umso größer war unsere Freude.

 

Mit den Fledermäusen geht es im Juli weiter:  Sonntag, 17.07.2022 von 21:00 - 22:00 Uhr treffen wir uns in Oberrotweil, Bahnhofstraße 20. Danach gehen wir gemeinsam zum Standort der Wochenstube und beobachten die Fledermausart "Großes Mausohr" beim Ausflug in den Kaiserstuhl . Bei Interesse bitte anmelden via e-mail: info@NABU-breisach.de

Nachtrag zum Waldschwimmbad-Artikel in der "Badischen Zeitung" vom 24.05.2022:


Beratungsangebot für mehr Artenvielfalt in unseren Gärten

 

Das Frühjahr nähert sich bereits in großen Schritten. Die Mitglieder des NABU Breisach-Westlicher Tuniberg haben sich das Ziel gesetzt, mehr Artenvielfalt in die Gärten von Breisach und Merdingen zu bringen. Oft sind es die kleinen Dinge, die der Natur in unserer Region helfen und wichtige Lebensräume entstehen lassen. Dazu zählt vor allem die sinnvolle Auswahl der Stauden, Blumen oder Heckenpflanzen, die einen wertvollen Beitrag zum Artenschutz leisten. Jede naturnah gestaltete Ecke ist ein wichtiges Puzzleteil für den Erhalt der Biodiversität.

 

 

Die Mitglieder der Breisacher Ortsgruppe bieten allen Bürger*innen aus Breisach mit den Ortsteilen und Merdingen eine kostenlose Beratung für die naturnahe Gestaltung des eigenen Gartens an. Bei Interesse nehmen Sie per e-mail Kontakt mit der NABU-Gruppe auf: info@NABU-breisach.de

 


Veranstaltungskalender 2022 jetzt online!

 

 

 

Wir haben unseren Veranstaltungskalender für das Jahr 2022 veröffentlich. Erfahren Sie mehr und halten Sie sich die Termine für unsere Aktionen und Events frei. Wir veröffentlichen die Termine einige Wochen vor dem Stattfinden über die Lokalpresse.

 

Zum Veranstaltungskalender


Der NABU Breisach-Westlicher Tuniberg geht das Jahr 2022 an

Im Jahr 2022 haben wir viel vor! An dieser Stelle werden wir in Kürze unser neues Jahresprogramm veröffentlichen.

 

Wir würden uns über reges Interesse an unseren Aktionen freuen. Ebenso freuen wir uns über jedes Neumitglied und über jede Spende. Vor allem aber brauchen wir Verstärkung für unser NABU-Team in Breisach, damit wir uns auch zukünftig tatkräftig für den Natur- & Umweltschutz einsetzen können.

 

Ihre NABU-Ortsgruppe Breisach-Westlicher Tuniberg


1.500 Euro für den NABU Breisach-Westlicher Tuniberg

Breisach, den 14.01.2022

 

Durch einen Felsabsturz am Tuniberg, im Sommer 2021, direkt neben dem NABU Garten, mußten umfangreiche bauliche Hangsicherungen durchgeführt werden. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde der neu angelegte NABU-Garten für den Transport der schweren Gerätschaften ( Bagger usw.) in Anspruch genommen. Dabei wurden die vorhanden Anpflanzungen zerstört.

 

 

Mit der Spende der Firma badenova kann nun der NABU-Garten wieder neu gestaltet werden. Dank Unterstützung der Stadt Breisach wird auch eine kleine Trockenmauer mit integriert. Der NABU Breisach Westlicher -Tuniberg bedankt sich ganz herzlich bei den Spendern.

 


Artikel in der "Badischen Zeitung" vom 28. Mai 2022:

Artikel in der "Badischen Zeitung" vom 03. Dezember 2021: